OSZ Technik Teltow

Berufsschule

Wir über uns

News-Archiv Schuljahr 2016/17

12. Juli 2017

Bericht vom Schulsegeltörn

Am Dienstag, den 27. Juni 2017 stach der Clipper ANTONIA, unter der Skipperin Heidi und der Bootsfrau Anne, von Harlingen in Holland aus in See. Zur Crew gehörte eine Auswahl von Auszubildenden der Klassen KFN51, KFP54, IME51, des Oberstufenzentrums Technik Teltow, 3 Betreuer und die Lehrkraft Ulrich Block. Dies wurde ermöglicht, durch die Projektbetreuerin Frau Kühn und eine finanzielle Unterstützung des Landkreises Potsdam-Mittelmark.
Die Mitreisenden möchten sich für dieses Engagement hiermit herzlich bedanken!
Nach den 3 Tagen auf See blicken wir auf viele eindrucksvolle Erlebnisse zurück, lernten etwas über Seefahrttechnik und wuchsen als eine Gemeinschaft zusammen.

Der Törn begann mit der Organisation der Verpflegung, dem gemeinsamen Einkauf im Supermarkt und dem Stauen im Schiff. Für 3 Mahlzeiten pro Tag und 18+ 2 „Seemänner“ nebst Bordhund STORM galt es Einiges zu beschaffen. Zum Bordalltag gehörte das Bereiten der Mahlzeiten durch jeweilige Kajütenbesatzungen und das jeweilige Abwaschen. Das gemeinsame Einnehmen der Speisen war für manchen ungewohnt, wurde dann jedoch als ein kommunikatives Erlebnis geschätzt. Auch die Essensportionierung, so dass es für alle reicht, war nicht selbstverständlich. Die Skipperin und die Bootsfrau wurden mitverpflegt.
Nach einer sicherheits- und segeltechnischen Einweisung ging es, unter Segeln, mit südwestlichem Kurs zunächst nach MEDEMBLIK, einer schönen Hafenstadt am westlichen IJSSELMEER. Von dort aus wieder nach Norden, um im Wattenmeer zwischen dem Festland und der Insel TEXEL trocken zu fallen. Das heißt die ANTONIA lag bei EBBE auf Grund und die Besatzung, nebst Hund, konnte zu einer Wattwanderung aufbrechen. Allerlei „Nordseegetier“ wie: Krebse, Krabben und Muscheln der verschiedensten Form waren zu bewundern! Das Grillen von Steaks und Würsten an Bord rundete diesen ungewöhnlichen Halt im Wattenmeer als ein schönes Erlebnis ab.
Während das Schiff in Fahrt war, fanden wir Zeit: zum Position bestimmen, Ruder gehen, Sonnenbaden, Chillen, Musikhören, Fotografieren, Schlafen, Kartenspielen, Seemannsgarn spinnen, Essen, Trinken, Segel setzen und bergen, im Klüvernetz hängen und zum Vorbereiten von Plakaten zur Präsentationvon Gruppenaufgaben. Zu den Themen „Schiffsantrieb“, „Korrosion“ und „Navigation“ galt es zu Lesen, zu Rechnen und zu Schreiben. Der letzte Abend an Bord begann mit den jeweiligen Schülervorträgen und endete am Strand beim Lagerfeuer.
Mit den Übernachtungen in den Häfen OUDESCHILD auf der Insel TEXEL und VLIELAND auf VLIELAND kehrten wir, mit frischer Seeluft in den Lungen und gebräunten Gesichtern hinter in die Fluttore des Hafens von HARLINGEN zurück. Ein toller Törn.
Wir haben viel Neues erlebt, alte Freunde schätzen und neue Freunde kennen gelernt. Haben auch die eine oder andere Sicht auf die Dinge bekommen, die das tägliche und nicht so alltägliche Leben ausmachen. Wir wären bei einem nächsten Mal wieder dabei!

Vielen Dank der Schulleitung, dem Schulleiter Herrn Danker, der Abteilungsleiterin Frau Rüdiger, den Kollegen der Abteilung 2, die diese Schulfahrt unterstützten und dem finanziellen Förderer, dem Landkreis mit Frau Kühn vom Projekt FReCH!

Die CREW der ANTONIA vom 27. Juni bis 29. Juni 2017 um die Lehrkraft U. Block

Ausbildungsmöglichkeiten im OSZ:

OSZ Technik Teltow, Potsdamer Straße 4, 14513 Teltow

Telefon: 03328 35070, Telefax: 03328 350717, E-Mail: